Home > Forschung u. Entwicklung > Archiv

Forschung und Entwicklung

Eigenforschung Projektpartner

Die Mitglieder des Kompetenzzentrums Bibliometrie führen ihre Forschungsarbeiten unabhängig und eigenverantwortlich durch. Konkrete Informationen zu den von den Partnern bearbeiteten Projekten finden sich auf den Webseiten der einzelnen Einrichtungen.

Interne Entwicklungsprojekte

Für die Weiterentwicklung der Datenbankinfrastruktur steht dem Kompetenzzentrum Bibliometrie ein Finanzpool zur Verfügung. In 2020 werden die folgenden Projekte bearbeitet:

  • Machbarkeitsstudie "Institutionen-Kodierung Dimensions" (Universität Bielefeld, AG Bibliometrie)
    In diesem Projekt wird die Anwendbarkeit der bestehenden Institutionen-Kodierung auf die Daten von Dimensions geprüft. Dies umfasst die Anwendung der Disambiguierungsroutinen auf die Dimensions-Daten und den Vergleich der von Dimensions angebotenen GRID-Daten.
  • Erkundung des Dimensions Zitationsnetzwerks als Datenquelle für das Kompetenzzentrum Bibliometrie (DZHW)
    Im Projekt wird das Zitationsnetzwerk von Dimensions mit denen von WoS und Scopus verglichen, um einen möglichen Mehrwert der Datenquelle für zitationsanalytische Studien zu identifizieren. Es werden getrennt Teilmengen von Publikationen betrachtet, die in allen Quellen enthalten sind, nur in zwei Quellen enthalten sind und solchen, die nur in einer Quelle enthalten sind. Untersucht wird auch, inwiefern die gleichen Veröffentlichungen in den verschiedenen Quellen hinsichtlich ihres Zitationsimpact unterschiedliche Ergebnisse aufweisen.
  • Dimensions – Evaluierung der Inhalte und bibliometrischen Datenbasis (FZ Jülich)
    Die Studie untersucht die Inhalte von Dimensions im Vergleich zu den beiden bislang im KB verwendeten Quelldatenbanken. Dies umfasst die statistische Erfassung der Inhalte und Überprüfung auf mögliche Abdeckungslücken, die Prüfung der vorhandenen Datenfelder hinsichtlich Eignung für bibliometrische Studien, und Evaluierung der Datenkonsistenz.

Externe Nutzung für Forschung

Eine Nutzung der KB-Infrastruktur bzw. der lizenzierten Daten für Wissenschaftsforschung außerhalb der KB-Projektpartner wird derzeit ermöglicht in der BMBF Förderlinie Quantitative Wissenschaftsforschung.

Die folgenden Projekte und Einrichtungen nutzen diese Möglichkeit:

Projekt ABD Universität Bamberg, Universität Bremen, Universität Stuttgart, Universität Wuppertal
Projekt ELEWI HIS Hannover, TU München
Projekt ForschE! TU Braunschweig
Projekt FRONTAL TU Dresden, Universität Kassel
Projekt Leistungsmessung Philipps-Universität Marburg
Projekt MeWiKo Science Media Center, ZBW Kiel
Projekt MIMAL TU Berlin
Projekt OASE GESIS
Projekt OAUNI Universität Göttingen
Projekt QUANT Ludwig-Maximilians-Universität München, Universität Konstanz
Projekt PEER-UP TU Dresden
Projekt Pubmotive ZEW Mannheim
Projekt Q-Aktiv Universität Kiel, ZBMED
Projekt QuaMedFo Universität Göttingen, ZBMED
Projekt REGIO HU Berlin, Universität Kassel, Universität Würzburg
Projekt WISH Universitätsklinikum Schleswig-Holstein